Der Wasser- & Abwasserverband Untere Argen

    Im Frühjahr 1994 konnte nach langjährigen Beratungen und Untersuchungen sowie einer achtjährigen Planungs- und Bauzeit die Kläranlage in Unterried in Betrieb genommen werden.
    Bereits ab den 1970er Jahren gab es erste Überlegungen für eine gemeinsame Lösung der Abwasserbeseitigung. Im März 1986 wurde daraufhin der damalige "Abwasserzweckverband" durch die Marktgemeinde Weitnau und die Stadt Isny gegründet.
    Mit finanzieller Unterstützung vom Freistaat Bayern und dem Land Baden-Württemberg wurde von den beiden Verbandsgemeinden das Gesamtkonzept mit 29 km Kanälen, Abwasserstollen und der gemeinsamen Kläranlage mit einem Aufwand von 50 Millionen Euro realisiert.

    Einen weiteren Schritt interkommunaler Zusammenarbeit beschlossen die beiden Kommunen Isny und Weitnau im Dezember 2006: Neben der Abwasserbeseitigung wird auch die technische Betreuung der Wasserversorgung an den gemeinsamen Abwasserzweckverband übertragen. Der tägliche Betrieb der Wasserversorgung bleibt indes in der Verantwortung der gemeindlichen Wassermeister. Mit der entsprechenden Satzungsänderung ist zugleich der neue Name "Wasser- & Abwasserverband Untere Argen" im Juli 2007 in Kraft getreten.

    Satzung des Wasser- & Abwasserverbands zum Download.

    Verbandsmitglieder
    Stadt Isny im Allgäu   14.159 Einwohner
    Markt Weitnau    5.528 Einwohner

    Verbandsvorsitzende
    Bürgermeister Alexander Streicher, Vorsitzender
    Bürgermeister Rainer Magenreuter, stellvertretender Vorsitzender

    Verbandsversammlung
    Die Mitglieder der Verbandsversammlung vertreten die Interessen der Verbandsmitglieder. Sie legt die Grundsätze der Verbandsverwaltung fest, entscheidet und überwacht die in der Satzung der Versammlung zugewiesenen Anglegenheiten.
    Mitglieder der Versammlung sind die Bürgermeister sowie Gemeinderäte der Stadt Isny und des Marktes Weitnau.